Neurourologie.

In Deutschland leben ca 9 Millionen Menschen mit Harn und/oder Stuhlinkontinenz. Nicht nur bedingt durch den demographischen Wandel wird es in Zukunft eine zunehmende Zahl Betroffener geben.

Auch neurologische Erkrankungen wie z.B.  Morbus Parkinson und cerebro-vaskuläre Erkrankungen nehmen in diesem Zusammenhang zu.

Kann die Versorgung nicht oder nicht ausreichend erfolgen, kommt es zu einer massiven Einschränkung der Lebensqualität der Patienten.

Da in einem hohen Prozentsatz (50-90%) bei neurologischen Erkrankungen auch Blase (und Darm) betroffen sind, nimmt die Notwendigkeit sogenannter neuro-urologischer Versorgung zu.

Schwerpunkt der Neurourologie ist die Diagnostik und Therapie von Harnblasen-, Darm - und Sexualfunktionsstörungen bei neurologischen Erkrankungen.

Die Betroffenen benötigen einen in neuro-urologischer Diagnostik und Therapie erfahrenen Arzt /Ärztin, der sie kontinuierlich urologisch „begleitet“.
Diesbezüglich stehe ich Ihnen als Neuro-Urologin mit über 25 jähriger Erfahrung auf diesem Spezialgebiet als kompetente Ansprechpartnerin mit der Durchführung differenzierter Diagnostik und konservativer sowie operativer Therapie zur Seite.