Schwerpunkt Parkinson.

Parkinson – mehr Lebensqualität durch individuelle Therapie.

Verlangsamte Bewegungen, unkontrollierbares Zittern und Muskelsteifigkeit sind nur die bekanntesten Merkmale einer Parkinson-Erkrankung. Die Krankheit verursacht im Lauf der Zeit eine Vielzahl körperlicher, psychischer und kognitiver Symptome. Rücken- und Gelenkbeschwerden, Schmerzen sowie Gleichgewichtsstörungen bis hin zu wiederholten Stürzen sind häufig die Folgen. Eine große Belastung – für die Erkrankten, aber auch für ihre Angehörigen.
Am Anfang unserer Behandlung erfassen wir mit unseren Patienten die individuellen Behandlungsziele, denn die können je nach Symptomatik ganz unterschiedlich ausfallen. Welche Fähigkeiten sollen gestärkt und erhalten werden, um die Lebensqualität im gewohnten Umfeld zu sichern. Dafür arbeiten unsere Ärzte, Therapeuten und Pfleger gemeinsam mit den Patienten Hand in Hand.

 

 

Die medizinischen Leistungen.

  • umfassende Diagnostik
  • Ursachensuche bei Verdacht auf Parkinson-Erkrankung und ähnliche Erkrankungen (z.B. atypische Parkinsonsydrome, Altershirndruck)
  • Intensive Therapie mit individuell angepassten Angeboten, z.B. im Rahmen einer Behandlung über zwei bis drei Wochen (sogenannte Komplexbehandlung) mit den Schwerpunkten:
  • - Verbesserung des Gehens und des Gleichgewichts
    • Sturzprävention
    • Verbesserung des Schluckens und des Sprechens
    • Behandlung von Schmerzen und Gelenkproblemen in Kooperation mit der Schön Klinik Harthausen
    • Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit und der Stimmung
  • Anpassung spezieller Therapieformen wie Apomorphin-Pumpe oder Duodopa-Pumpe
  • Diagnostik und Therapie für zusätzliche Beschwerden, z.B. Schwindel, Schmerzen, Schluckstörung oder Stimmungsschwankungen

 

 

Die medizinischen Leistungen sind u.a.:

Das möchten wir gerne nach der Behandlung bei uns in der Klinik in Erfahrung bringen. Daher schicken wir nach der Entlassung einen Fragebogen nach Hause, um uns zu erkundigen, wie gut es dem Patienten aktuell geht. So können wir herausfinden, ob unsere Therapie erfolgreich war und bekommen wichtige Hinweise, wie wir unsere Behandlung kontinuierlich verbessern können – ganz im Sinne unserer Patienten und ihren Angehörigen.